Donnerstag, 28. April 2016

Basel - Amsterdam - Basel

Die Reise hat sich gelohnt - ich bin froh, dass ich es gewagt habe!

Ich gab einen "super" Einstand und fiel quasi ins Schiff!

Wir mussten zuerst ein anderes Schiff überqueren, um in die Allegra zukommen. Das bedeutet - bei regennassem Boden - Treppe rauf und runter. Ich stürzte, als es runter ging. Da mich Peter auf der einen Seite hielt und ich den Nahrungsrucksack an hatte. War der Aufprall abgefedert. Ausser nassen Hosen nichts passiert.

Am ersten Abend ging ich mit gemischten Gefühlen in den Speisesaal. Wer war mit uns im Tisch? Wie würden Sie reagieren.

Ich wurde an dem runden 6er Tisch gut aufgenommen. Wir waren all in selben Alter und alle fanden es gut, dass ich dabei war. Zwei Mal, wenn morgens und nachmittags Ausflug war, blieb ich über Mittag in der Kabine, um mich auszuruhen. Wir hatten es lustig am Tisch , haben viel gelacht. Da ich sehr offen war, was meine Krankheit angeht, haben auch die anderen viel von sich erzählt. Ich war voll integriert. Das tat gut.

Natürlich wurde mir immer wieder schmerzhaft bewusst, dass ich nicht spontan reagieren kann. Bis ich etwas geschrieben hatte, war das Gespräch oft wieder an einem andern Ort. Auch das gute Essen zu sehen, und ich selbst am Schlauch, war nicht einfach. Der Gluscht....

Der Höhepunkt war sicher der Keukenhof bei Amsterdam. Ein Meer von Tulpen in allen Farbeb und Formen. Einfach wunderschön und beeindruckend.

Beim Stop in Bonn haben wir Patrick getroffen und zusammen den Morgen verbracht. Bei einer Hafen-Rundfahrt haben wir einen Teil des Hafens von Rotterdam kennen gelernt. Die Windmühlen von Kinderdyk haben wir besucht. Und natürlich sind wir an der Lorelei vorbei gefahren. Und einiges mehr....

Ich habe an 7 von 8 Landausflügen teilgenommen. Statt des letzten Ausflugs haben wir einen Ruhetag eingeschaltet. Das Wetter an diesem Tag war nicht einladend: Kälte, Wind, Regen und Schnee. Sonst hat das Wetter gut mitgespielt, sonnig, freundlich, jedoch kühl.

Zu schaffen machten mir die fortschreitenden Einschränkungen. Z.B. Jacke nicht mehr allein anziehen und ausziehen. Der Gang auf öffentliche WC ist unangenehm, da ich die Hosen nicht mehr rauf ziehen kann. Die elektrische Zanbürste anzulassen und wieder ausschalten fehlt die Kraft.....

Es war eine gute Woche für mich, mit vielen neuen Eindrücken.








Kommentare:

  1. Schöne bilder von Deiner Reise hast Du mitgebracht.
    Ich freue mich für Dich, dass du soviel Spass hattest und es nicht bereust. Tapfer gehst du mit den Unzulänglichkeiten um, das finde ich bewundernswert. Dadurch hast Du aber auch schöne Erlebnisse gehabt, die kann Dir niemand nehmen.
    Eine schöne Zeit wieder im Zuhause wünsche ich Dir, herzlichst,klärchen

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den tollen Reisebericht und die
    schönen Fotos Sylvia !
    Schön, dass alles so wunderbar geklappt hat
    und du voll integriert wurdest !
    Und an 7 Ausflügen konntest du teilnehmen wow...
    das war sicher ein tolles Erlebnis ,ich freue mich
    sehr für dich !
    Ja wie Klärchen schreibt, tapfer gehst du mit der
    Krankheit um und meistert deinen Alltag ,Hut ab!
    Ich wünsche dir mit all deinen Lieben weiterhin
    ganz viele wunderschöne Momente !

    Ganz liebi Grüessli
    Margrit

    AntwortenLöschen
  3. Das war ganz sicher ein Erlebnis - Danke für deinen Bericht. Wie schön, dass ihr nette Leute am Tisch hattet - aber klar ist es sehr schwer, das gute Essen zu sehen und es nicht auch probieren zu dürfen. Es ist toll, wie positiv du trotz all deiner Einschränkungen bist. Du hast meine Anerkennung dafür, wirklich! Ich wünsch dir ein schönes Wochenende - hoffentlich wird es bald etwas wärmer! LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sylvia,
    bin gerade ein wenig am Bummeln gewesen und plötzlich auf dich gestoßen.-
    Du hast mich zu tiefst berührt, ich bin geblieben, hab mit dir gefühlt, mich versucht in dich einzufühlen, mich mit dir gefreut und freue mich für dich,
    dass du diesen Blog machst, der dir sicher auch so viel Freude schenkt wie mir, die dir gut tut!!!

    Sei beschützt ich schicke dir ganz viel Sonne,
    und ganz viele kleine oder große Freuden für deinen Alltag,
    für dein Leben!
    Alles Liebe für dich,
    herzlichst monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe monika. Ich habe mich gefreut über deine rückmeldung. Die sonne strahlte heute en ganzen tag, die natur danktnes ihr.
      Herzliche Grüsse Sylvia

      Löschen
    2. Liebe monika. Ich habe mich gefreut über deine rückmeldung. Die sonne strahlte heute en ganzen tag, die natur danktnes ihr.
      Herzliche Grüsse Sylvia

      Löschen
    3. Das freut mich sehr liebe Sylvia, wollte gerade noch einmal schauen, ob alles bei dir angekommen ist und da finde ich
      deine lieben Worte, ganz lieb vielen Dank!
      Ja die Sonne,
      auch bei mir hat sie den ganzen Tag gestrahlt!
      Sie tut wirklich gut uns Menschen und der Natur,
      magst du die zweite ein wenig schauen von zu Hause aus, so habe ich es heute auch gemacht dann besuche mich ich würde mich freuen und gerne ein wenig mir dir teilen....
      Sei beschützt herzlich monika*

      Löschen
  5. liebe Sylvia es ist unglaublich wie du dein Schicksal meisterst und annimmst liebe Sylvia.
    Ich freue mich für dich dass du sogar diese reise in dieser Form geniessen konntest, trotz aller Widrigkeiten, trotz aller Einschränkungen, in jeder deiner zeilen leuchtet die positive Energie durch die dein leben trägt, die du in dir trägst.
    ich habe nun lange, sehr lange bei dir gelesen...
    bei manchem stockte mir der Atem was du trägst.
    da fehlen mir oftmals die Worte zu sagen was ich dabei empfinde...
    angelface

    AntwortenLöschen